Ernst Meister-Perspektiven auf Werk, Nachlaß und Textgenese, Ein Materialenbuch (2009, Wallstein-Verlag, hrsg. von Karin Herrmann und Stephanie Jordans).Perspektiven auf Werk,
Nachlaß und Textgenesen
von Ernst Meister (2009, Wallstein-Verlag).
Besprechung von tu in Westfälische Rundschau, 28.11.2009:

Die spannende Spur eines philosophischen Poeten
Der Hagener Lyriker Ernst Meister - Nachlasswird ausgewertet

Sich seinem Werk zu nähern, fällt schwer. Denn Lesen ist nicht zwingend verbunden mit Verstehen. Zum Verständnis der Verse des Lyrikers Ernst Meister (1911-1979) gehört mehr.

Sein und Tod sind die Hauptthemen dieses philosophischen Poeten, der zwar mit zahlreichen Auszeichnungen bis hin zum Georg-Büchner-Preis geehrt wurde, zumeist aber ein Unverstandener blieb, und der nur eine kleine Anhängerschaft vor allem in der Literaturwissenschaft fasziniert.

Das Werk dieses Hagener Schriftstellers, der auch zeichnete und malte, Dramen und Hörspiele schrieb, einem größeren Publikum näher zu bringen, bemühen sich die NRW-Stiftung Kulturpflege und das Westfälische Literaturarchiv des Landschaftsverbandes. Der größte Teil des Nachlasses wurde erworben. Seit neun Jahren wird er von der "Ernst Meister Arbeitsstelle" an der Universität Aachen erfasst, strukturiert und ausgewertet.

Ziel ist eine kritische Werksausgabe. Bei der Arbeit mit der Bibliothek Meisters, mit den gefundenen Manuskripten verschiedenster Gedichtfassungen und unveröffentlichten Versen, mit Bildern und Briefen wurden Zusammenhänge deutlich, die wesentlich zur Erkenntnis der Lyrik beiträgt. Da sind die Vorbilder der Studienzeit: Heidegger und Löwith, die Werke von Nietzsche und Kant, mit denen sich der Poet auseinandergesetzt hat und die er in den Büchern häufig markiert und kommentiert hat.

Für die Wissenschaftler in Aachen eine spannende Spurensuche, die viele neue oder bestätigte Elemente zum Verständnis der Lyrik Meisters beeinhaltet. Acht Autoren stellen diese verschiedenen Aspekte vor und ermöglichen so einen verständnisvolleren Blick auf die Arbeit des Dichters. (tu)

[...diese und weitere Besprechungen finden Sie in www.westfaelische-rundschau.de]

Leseprobe I Buchbestellung 1209 LYRIKwelt © Westf.Rundschau